Presseamt Stadt Trier

Am Montagmittag schwebte er ein: Der Weihnachtsbaum, der vor der Porta Nigra aufgestellt wurde. Die 16 Meter hohe Nordmanntanne wurde in einem Privatgarten in Kernscheid gefällt und anschließend zur Porta transportiert. Da der Weihnachtsmarkt coronabedingt ausfällt, werden – um weihnachtliche Stimmung zu verbreiten – demnächst zwei weitere Bäume auf dem Haupt- und Kornmarkt aufgestellt. Zudem plant die City Initiative, mit Unterstützung der Firma Bruch rund 60 kleinere geschmückte Bäume in den Einkaufsstraßen zu platzieren.