Morbach. Am frühen Morgen des 03. Mai gegen 03:30 Uhr ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht in der Industriestraße/L 160 in Morbach in Fahrtrichtung Bruchweiler. Der 18-jährige Fahrer eines VW Golfs kam in einer Rechtskurve vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einer Mauer. Anschließend entfernten er und sein ebenfalls 18-jähriger Beifahrer sich fußläufig von der Unfallstelle, ohne sich um den verunfallten PKW zu kümmern. Im Rahmen der Unfallaufnahme erschien der Beifahrer mit seiner Mutter wieder an der Unfallstelle und gab an, wer der Fahrer war. Nach diesem wurde umgehend gefahndet. Kurze Zeit später stellte sich der Fahranfänger an der Unfallstelle selber. Er war erheblich alkoholisiert. Daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung unter Alkoholeinwirkung. Da beide Insassen leicht verletzt waren, wurden sie in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 15 000 Euro, der PKW wurde total beschädigt. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen und ein Notarzt des DRK, ein Abschleppunternehmen und zwei Streifenteams der Polizei Morbach.

(Polizeibericht)