Symbolbild Polizei

Trier, Stadtteile Kürenz und Trier-Nord.

Am Montagnachmittag, gegen 18.45 Uhr, kam es zu einer Verfolgungsfahrt im Stadtgebiet Trier. Nachdem der Fahrer eines älteren Opel-Corsa (Farbe silber-grau) in der Domänenstraße kontrolliert werden sollte, ignorierte dieser die Anhaltesignale und flüchtete in Richtung Trier-Nord. Mit hoher Geschwindigkeit und unter Missachtung von zahlreichen anderen Verkehrsvorschriften setzte der Fahrer des Corsa seine Flucht über Arnoldistraße, Avelsbacherstraße, Wasserweg, Franz-Georg-Straße, Beutelweg, bis zur Schönbornstraße fort. Dort gelang es den Einsatzkräften von Kriminaldirektion und Polizeiinspektion Trier den PKW zu stoppen. Hierbei wurden zwei Streifenfahrzeuge, sowie der Opel-Corsa beschädigt. Der Fahrer konnte vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 24 Jahre alten Mann aus Trier. Da Anzeichen für Drogenkonsum vorlagen erfolgte eine Blutentnahme. Zudem war er ohne Fahrerlaubnis unterwegs und am Corsa waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Den Fahrer erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren, eine Vorführung hinsichtlich einer Untersuchungshaft wird geprüft.

Die Polizeiinspektion Trier sucht Zeugen der Verfolgungsfahrt, bzw. Verkehrsteilnehmer, welche hierdurch behindert oder gefährdet wurden.

(Polizeibericht)