Es war ein großartiger Tag rund um die Wallfahrtskirche in Klausen. Unter den geltenden Corona-Regeln von Mindestabstand und Maskenpflicht fand am gestrigen Sonntag, 25.04.2021 die große Motorradwallfahrt statt. In diesem Jahr war es nochmals etwas besonderes, es wurde ein kleines Jubiläum gefeiert: 25 Jahre Motoradwallfahrt in Klausen.
Normalerweise würden zur eigentlichen Segnung viele Menschen links und rechts am Straßenrand stehen, und den summenden Motorgeräuschen zuhören. Doch in diesem Pandemiejahr wurde das natürlich im Vorfeld untersagt und so kamen nur wenige Menschen. Doch gelohnt hat es sich trotzdem! Über 1.000 Motorräder konnten vom Pater Albert Seul OP den „geistigen TÜV“ erhalten.
Dieser hatte sich mit den Messdienern und 270 Liter Weihwasser vor der Wallfahrtskirche auf die Straße gestellt und die vorbeifahrenden Zweitradfahrer/innen gesegnet. Zuvor gab es in der Kirche einen „rockigen“ Gottesdienst mit 100 Gottesdienstbesuchern. Diese Messe war in kurzer Zeit im Vorfeld über ein Anmeldeverfahren ausgebucht.
Bei strahlendem Sonnenschein segnete Pater Albert Seul OP insgesamt 1.042 Motorräder und 1500 Menschen (Fahrer und Sozi) und machte somit die gekommenen Biker glücklich. Teilweise waren Biker mit dabei, die jedes Jahr und somit auch im Jubiläumsjahr mit dabei waren.
Unterstützt wurde diese Wallfahrt von der Feuerwehr Klausen, der Polizei und dem Ordnungsamt.
Somit wünschen wir allseits Gute Fahrt!