56- jährige bei schwerem Unfall in Trier- Euren eingeklemmt

0
2543
Werbung

Trier (ots) Am Dienstagabend, gegen 22:00 Uhr, kam es in der Luxemburger Straße in Trier zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Trier befuhr eine 56-jährige Frau aus dem Stadtgebiet Trier die Luxemburger Straße aus Richtung Zewen kommend in Fahrtrichtung Konrad-Adenauer-Brücke. Beim Abbiegevorgang nach links in die Eisenbahnstraße übersah sie den PKW einer 51-jährigen Frau aus dem Kreis Trier-Saarburg, die die Luxemburger Straße in Fahrtrichtung Zewen befuhr. Hier kam es zu einer schweren Kollision der beiden Fahrzeuge. Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Trier mit technischem Gerät aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Anschließend wurde sie mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Trierer Krankenhaus verbracht. Die andere Unfallbeteiligte blieb glücklicherweise unverletzt. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden (Gesamtschadenshöhe ca. 10000 Euro). Bis zur Bergung der Fahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz befanden sich ein Einsatzleitwagen und ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Trier mit 8 Kräften, ein Notarzt, eine Rettungswagenbesatzung sowie zwei Einsatzteams der Polizeiinspektion Trier.

(Polizeibericht)

SYMBOLBILD