Symbolbild Bundespolizei

Trier. Ein 29-jähriger Äthiopier wurde am Mittwochmorgen von der luxemburgischen Polizei an die Bundespolizei Trier überstellt.

Gegen den sechsfach gesuchten Mann lagen drei Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Kassel und Marburg sowie drei anhängige Ermittlungsverfahren wegen Eigentumsdelikten vor. Verurteilt wurde er zu insgesamt 2.300 Euro, ersatzweise 194 Tage Haft.

Die haftbefreienden Beträge konnten nicht bezahlt werden; er wurde in die JVA Trier eingeliefert.