(c) Florian Blaes Symbolbild

Schweich. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 2 Uhr kam es zu einem größeren Einsatz von Rettungskräften in Schweich.

41- jähriger Mann vermisst 

Wie die Polizei auf newstr.de- Nachfrage mitteilte wurde ein 41- jähriger Mann aus Schweich vermisst. Nachdem die Polizei im Vorfeld die Person nicht finden konnte, wurde schließlich gegen 2 Uhr in der Nacht die Feuerwehr, die DLRG und die BRH zur Unterstützung hinzugezogen.

Suche auf der Mosel, an Land und aus der Luft 

Auf newstr.de- Nachfrage teilt die Feuerwehr mit, dass der Treffpunkt für alle Einsatzkräfte zur Koordinierung das Feuerwehrgerätehaus in Schweich war. Mehrere Feuerwehreinheiten machten sich fußläufig und mit ihren Fahrzeugen auf die Suche. Gleichzeitig ließ die DLRG ein Boot auf die Mosel ab und suchte dort nach dem Vermissten. Suchhunde des BRH kamen in Schweich ebenso zum Einsatz wie die Coptereinheit der Feuerwehr des Landkreises. Auf noch höherer Entfernung wurde mit dem Polizeihubschrauber nach dem 41- jährigen gesucht.

80 Kräfte waren im Einsatz 

Nach etwa einer Stunde des Suchens konnte der vermisste Mann schließlich wohlbehalten gefunden werden. Über die Hintergründe seines Verschwindens ist derzeit nichts bekannt.

Im Einsatz waren etwa 80 Kräfte von FEZ, Wehrleitung, Führungsstaffel und ELW- Besatzung der VG Schweich. Die Feuerwehren aus Föhren, Issel, Longuich und Kenn. Die Coptereinheit des Landkreises (Feuerwehr Schillingen), die DLRG Schweich, BRh Wittlich mit den Hunden und die Polizei mit zahlreichen Streifenwagen, sowie der Polizeihubschrauber.

  • Text: Info Polizeipressestelle und Feuerwehr- Wehrleiter auf newstr.de- Nachfrage/ geschrieben Florian Blaes