Trier. An der Grenzkontrolle auf der A 64 hat die Bundespolizei am Freitagmorgen einen Kleintransporter mit acht Menschen an Bord gestoppt. Unter den Fahrzeuginsassen waren 6 Kinder im Alter zwischen 2 und 11 Jahren, die nicht angeschnallt waren. Teilweise saßen die Kinder auf der Ladefläche zwischen Müll und Gerümpel. Der Autofahrer und Vater der Kinder war ohne Führerschein unterwegs. Der Führerschein wurde bereits, wegen Acht mal Fahren ohne Führerschein, eingezogen. Die Weiterfahrt wurde nicht gestattet. Die Kinder wurden von Verwandten aus dem Ruhrgebiet an der Grenzkontrolle abgeholt.

(Redaktion)