Symbol

Am Dienstagabend (10.08.2021) um 19:53 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort „Gasgeruch“ in die Hochwaldstraße nach Trier- Nord alarmiert.

8 betroffene Personen

Nach Angaben der Feuerwehr ist bei Reinigungsarbeiten im privaten Bereich Chlorgas freigesetzt worden. Wie newstr.de erfuhr, soll es sich hierbei um einen Pool in einem privaten Garten gehandelt haben, in dem zu viel Chlor gemischt wurde. Hierbei setzten sich die giftigen Gase frei und lösten bei 8 Menschen Reizungen und Atemprobleme aus.

Wie die Feuerwehr weiter mitteilte, wurden die acht Betroffenen vor Ort ambulant vom Rettungsdienst und dem anwesenden Notarzt untersucht. Hier war glücklicherweise ein Krankenhaustransport allerdings nicht notwendig.

Kurzzeitige Evakuierung des Mehrfamilienhauses

Die übrig gebliebenen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden kurzzeitig aus dem Gefahrenbereich gebracht, bis das Chlorgas sich verflüchtigt hatte.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache I und II mit dem Gefahrstoffzug, der Löschzug Kürenz, mehrere Rettungswagen, der Notarzt Trier und die Polizei Trier.

INFO:  Von Hand durchgeführte Chlorgaben sind anfällig für Fehler und das Chlorniveau deshalb öfter zu überprüfen. Wenn der Chlorgehalt im Pool extrem hoch ist, kann dieser gefährlich für die menschliche Gesundheit sein. Insbesondere kleine Kinder und ältere Menschen reagieren empfindlich auf eine Überdosis der Chemikalie. Als Folge stellen sich gereizte Augen, schuppige Haut, trockene Haare und irritierte Atemwege ein.