Trier. Bund und Länder haben sich darauf verständigt, dass Großveranstaltungen in ganz Deutschland bis mindestens 31. August nicht stattfinden können. Die Stadt Trier sagt deshalb auch das Trierer Altstadtfest ab, das ursprünglich für das Wochenende 26. bis 28. Juni geplant war. Das Altstadtfest ist mit rund 60 auftretenden Bands und Künstlergruppen die größte Open-Air-Veranstaltung des Jahres in Trier. Es wird von der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM) organisiert.
Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Kulturdezernent Thomas Schmitt haben außerdem mit den Veranstaltern des Moselfestes Zurlauben und des Trier-Olewiger Weinfestes gesprochen und ihnen mitgeteilt, dass in dem betreffenden Zeitraum bis Ende August auch für diese Großveranstaltungen keine Genehmigungen erteilt werden können.
OB Leibe sagt: „Uns ist bewusst, wie gerne die Triererinnen und Trierer feiern und wie beliebt diese Traditionsveranstaltungen bei den Menschen in der ganzen Region Trier sind. Gesundheitsschutz geht in diesem Jahr aber vor. Ich denke, die Menschen werden dafür Verständnis haben.“ Kulturdezernent Thomas Schmitt: „Wir hoffen sehr, dass mit den getroffenen Maßnahmen die Pandemie in den nächsten Monaten weiter eingedämmt werden kann.“ Leibe und Schmitt freuen sich auf ein hoffentlich fröhliches und unbeschwertes Altstadtfest im kommenden Jahr. Der Termin steht bereits fest: Wie immer wird das Fest am letzten Juni-Wochenende gefeiert, also vom 25. bis 27. Juni 2021.

(Presseamt Stadt Trier) Symbolbild