Auto prallt auf K71 bei Mandern frontal gegen Baum

0
3551
Werbung

Mandern. Am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 71 zwischen Mandern und Niederkell (VG Saarburg- Kell) zu einem schweren Verkehrsunfall.
Nach Angaben der Polizei befuhr der Fahrer eines Ford Fiesta die Kreisstraße aus Mandern kommend in Fahrtrichtung Schillingen. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor der Fahrer die Kontrolle über das Auto, kam rechts von der Straße ab und kam im Straßengraben zum Stillstand. Hierbei prallte dieser frontal gegen einen Baum.
Fahrer und Beifahrer konnten sich selbstständig nicht mehr aus dem verunfallten PKW befreien. Die Feuersehr sicherte zunächst die Unfallstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Gemeinsam wurden die zwei Schwerverletzten von Feuerwehr und Rettungsdienst mit Spineboard und Vakuummatratze schonend gerettet. Nach notärztlicher Versorgungen kam der Fahrer in ein umliegendes Krankenhaus, die Beifahrerin musste mit dem Rettungshubschrauber transportiert werden.
Am Auto entstand hoher Sachschaden, es musste aus dem Graben gezogen und abgeschleppt werden. Die K 71 war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für mehr als 1,5 Stunden voll gesperrt. Dies führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da die Ortsdurchfahrt von Waldweiler wegen einer Baustelle vollgesperrt ist und die Verkehrsteilnehmer nur diese Unfallstrecke als Ausweichmöglichkeit haben.
Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Mandern und Schillingen, das DRK Zerf und Hermeskeil, der Air Rescue 3 mit Notarzt und die Polizei Hermeskeil.

(Blaes)