Thalfang. Am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr kam es auf der Kreisstraße 110 zwischen Thalfang und Lückenburg auf Höhe des Ferienparks Himmelpark im Waldbereich zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.
Nach Angaben der Polizei befuhr eine Autofahrerin mit ihrem Renault Clio die Strecke in Fahrtrichtung Thalfang. Aus bislang ungeklärten Gründen kam sie hierbei in einem bewaldeten Gebiet links von der Fahrbahn ab und fuhr einen Hang hinauf. Mit großer Wucht prallte das Auto gegen einen Baum und wurde die Böschung wieder hinunter auf die Straße geschleudert. Völlig zertrümmert kam der Renault schließlich zum im Straßengraben zum Stillstand.
Die Autofahrer zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und kam nach einer Erstversorgung in ein Krankenhaus.
Die Feuerwehr sperrte die Straße ab, sicherte die Unfallstelle und stellte den Brandschutz sicher. Weiterhin wurden auslaufende Betriebsmittel aufgenommen. Der LBM räumte gemeinsam mit der Feuerwehr die Straße von Trümmerteilen und aufgeschleuderter Erde. An dem PKW entstand Totalschaden und musste abgeschleppt werden. Nach etwa einer Stunde konnte die K 110 wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Alarmiert war die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) und Wehrleiter der VG Thalfang. Die Feuerwehren aus Thalfang und Bäsch, das DRK Thalfang, der Christoph 10 mit Notarzt, die Polizei Morbach und der LBM Thalfang.

(Blaes)