Symbolbild Polizei

In der Nacht vom 12.06.2020 auf den 13.06.2020 ereigneten sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Saarburg zwei voneinander unabhängige Verkehrsunfälle, bei denen sich der jeweils beteiligte PKW überschlug. Bei beiden Sachverhalten handelte es sich um Alleinunfälle, welche durch eine hohe Alkoholintoxikation des Fahrers sowie die daraus resultierende absolute Fahrunsicherheit zustande kamen.

Bei dem ersten Verkehrsunfall verlor eine 28-jährige Fahrerin auf der B 51 Abfahrt Tawern die Kontrolle über ihren PKW. Der zweite Verkehrsunfall ereignete sich wenig später auf der B 419 zwischen den Ortslagen Temmels und Wellen. Auch hier verlor der Fahrzeugführer (20 Jahre)) die Kontrolle über seinen PKW.

Beide Personen verletzten sich hierbei leicht, der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 15000 EUR.