Symbolbild Pixabay
Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Trier wird das marode Bauwerk im Zuge der K 77 zwischen Fell und Mertesdorf komplett zurückbauen und durch ein neues Brückenbauwerk ersetzen.

Eine Sanierung des vorhandenen Wellstahldurchlasses ist nicht möglich. Der Ersatzneubau der Fellerbachbrücke stellt technisch und wirtschaftlich die optimale Lösung dar.

Die Arbeiten haben am 25. Januar 2021 begonnen und werden voraussichtlich, je nach Witterung bis Mitte August 2021 andauern.

Diese Maßnahme erfolgt in zwei Bauphasen.

In Bauphase I werden im Bankett- und Böschungsbereich Suchgräben ausgehoben, sowie Landespflege betrieben.

Hierzu wird der Bauwerksbereich halbseitig gesperrt. Die halbseitige Sperrung wird vom 25. Januar 2021 bis 15. Februar 2021 erfolgen.

Im Anschluss daran, in Bauphase II, wird es zum Abbruch und Neubau der Fellerbachbrücke kommen. Die 2. Bauphase wird gemäß Umleitungskonzept unter Vollsperrung vom 15. Februar 2021 bis 13. August 2021 erfolgen.

Die Umleitung erfolgt über die L 150, L 151 und K 82 über Thomm

Die Kosten betragen circa 324.000 Euro und werden zu 80 Prozent vom Land und zu 20 Prozent vom Kreis getragen. Baulastträger ist der Kreis Trier-Saarburg.

Auftragnehmer ist die Firma Theodor Ott GmbH aus Malborn.