ADAC- Tanken in Deutschland: Diesel sinkt spürbar- Potenzial für weitere Preissenkungen vorhanden

Die Kraftstoffpreise in Deutschland haben im Vergleich zur vergangenen Woche zum Teil spürbar nachgegeben.
Symbolbild: Pixabay
Symbolbild: Pixabay

Preissituation hat sich entspannt

Vor allem für die Fahrer von Diesel-Pkw hat sich die Situation etwas entspannt – jedoch auf immer noch sehr hohem Niveau. Für einen Liter Diesel muss man derzeit laut aktueller ADAC Auswertung im bundesweiten Schnitt 1,989 Euro bezahlen und damit 3,8 Cent weniger als in der Vorwoche. Der Preis für einen Liter Super E10 ist um 2,1 Cent gesunken und liegt jetzt bei 1,843 Euro.

(c) ADAC
Kraftstoffpreise im Wochenvergleich

Potenzial für weitere Senkungen vorhanden 

Nach Ansicht des ADAC ist der Preisrückgang an den Zapfsäulen ein überfälliger Schritt in die richtige Richtung. Allerdings ist die aktuelle leichte Entspannung auch eine naheliegende Folge zuletzt rückläufiger Rohölpreise. Ungeachtet der Entwicklung bleibt das Potenzial für weitere deutliche Preissenkungen bei Benzin und Diesel groß.

16 Cent Ersparnis wenn man Abends tankt 

Die Autofahrer sollten sich laut ADAC vor dem Tanken über die aktuellen Preise informieren. Die Differenzen zwischen verschiedenen Anbietern können bis zu sieben Cent betragen. Wer außerdem abends tankt, kann bis zu 16 Cent je Liter gegenüber den Morgenstunden sparen.

Presseinfo ADAC