Trier. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die Feuerwehr in die Palaststraße in der Trierer Innenstadt zu einem gemeldeten Wohnungsbrand alarmiert.

Feuer schnell gelöscht 

Vor Ort stellte sich heraus, dass vor dem Wohnhaus mehrere Müllsäcke am brennen waren. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen mit einem Kleinlöschgerät in kürzester Zeit ablöschen.

Durch die brennenden Abfallsäcke stieg dichter Rauch auf, welcher zu einer leichten Verrauchung im Gebäude führte. Mit Überdrucklüftern wurde dieser wieder ins Freie geblasen.

Verletzt wurde niemand, die Brandursache wird durch die Polizei ermittelt.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Wache I und II, ein Rettungswagen der BF zur Bereitstellung und die Polizei Trier.