Bewaffneter Raubüberfall im Hornbach Trier

0
6651

Trier. Am Samstagmorgen gegen 10:15 Uhr kam es im Trierer Hornbach zu einem bewaffneten Raubüberfall.
Nach Polizeiangaben hat ein Mann an der Kasse im Ein- und Ausgangsbereich Geld erbeuten wollen und mit einer Waffe in die Luft geschossen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls waren zahlreiche Kunden in dem Baumarkt, die das Geschehen mitbekommen haben.
Der Täter flüchtete in Richtung Messepark, allerdings ohne eine Beute. In einem Fußgängertunnel konnte der Mann schließlich überwältigt und von der Polizei festgenommen werden.
Wie sich heraus stellte, handelte es sich um eine Schreckschusspistole, was die Kriminalpolizei bei Ermittlungen vor Ort auch bestätigen konnte. Hintergründe sind derzeit noch nicht bekannt.
Die Kunden vor Ort wurden vom Rettungsdienst und der Notfallnachsorge betreut. Verletzt wurde offenbar niemand. Der Hornbach war am heutigen Samstag bis 14 Uhr geschlossen.
Im Einsatz war eine große Anzahl von Polizeikräften, sowie zahlreiche Rettungswagen und zwei Notärzte, die Berufsfeuerwehr I und der OrgL der Stadt Trier.

(Blaes)