100 Kräfte bei 8 Hektar Flächenbrand zwischen Dreis und Bergweiler

Die Feuerwehren in der Region kommen nicht zur Ruhe. Dieses Mal kam es zwischen Dreis und Bergweiler zu einem großen Flächen- und Waldbrand.
(c) Feuerwehr Altrich
(c) Feuerwehr Altrich

Acht Hektar verbrennen 

Zwischen Dreis und Bergweiler ist es am Donnerstagnachmittag. 28.07.2022, gegen 12:55 Uhr zu einem Flächenbrand gekommen. Auf einer Fläche von etwa acht Hektar brannte ein Feld- und Wiesengelände und eine kleine Nadelwaldschonung.

Landwirte unterstützen Feuerwehr 

Ein weiteres Ausbreiten konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Hier kamen unter anderem zwei große Faltbehälter mit je 5.000 Liter Fassungsvermögen zum Einsatz. Auch wurden die zahlreichen Tanklöschfahrzeuge über Gülleanhänger der Landwirte immer wieder eingespeist. Ein Pendelverkehr wurde hier eingerichtet.

In der steilen Lage griff das Feuer auf eine Schonung über, hier mussten die Einsatzkräfte besonders mit mehreren Löschtrupps tätig werden. Mit einem Grubber wurde außen eine Schneise gezogen, um ein weiteres Ausbreiten zu verhindern.

Mehrstündiger Einsatz

Vor Ort wurde die technische Einsatzleitung aufgebaut und der Einsatz so koordiniert. Die Hilfskräfte des Rettungsdienstes waren vor Ort, um die Einsatzkräfte in ihrem mehrstündigen Einsatz zu versorgen. Die Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache dauern an.

100 Kräfte im Einsatz 

Im Einsatz befanden sich etwa 100 Kräfte von FEZ und Wehrleitung Wittlich-Land. Der BKI des Landkreises mit der TEL. Die Feuerwehren aus Salmtal. Wittlich, Landscheid, Dreis, Altrich und Bergweiler. Zudem die Drohne des Landkreises (Feuerwehr Noviand), die Malteser aus Wittlich und die Polizei Wittlich. Zudem eine große Anzahl an Landwirten aus der Umgebung.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wittlich, unter 06571/9260 zu melden.

Mehr Infos unter: Feuerwehr Altrich | Facebook

Eigene Recherche , Polizei Wittlich, Feuerwehr Altrich