28-Jähriger in Trier-West greift Sanitäter während Behandlung in Rettungswagen an

Wie die Polizei mitteilte, kam es am Sonntag, 05.12.2021, in Trier-West zu einem Angriff auf Rettungskräfte. Die Polizei musste eingreifen.
Symbolbild: Florian Blaes
Symbolbild: Florian Blaes

Am Sonntagmorgen, 05.12.021, wurde die Polizeiinspektion Trier gegen 10:30 Uhr über eine hilflose Person im Trierer Westen informiert.

Junger Man greift Sanitäter aus dem Nichts an 

Beim Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten befand sich der 28-jährige Verantwortliche bereits im Rettungswagen in medizinischer Behandlung. Während der Behandlung griff der 28-Jährige völlig unerwartet einen der behandelnden Sanitäter an. Dieser Angriff konnte durch sofortiges Eingreifen der Polizeibeamten unterbunden werden. Der Angreifer wurde überwältigt, fixiert und letztlich in Gewahrsam genommen.

Widerstand bei der Festnahme 

Hierbei leistete der 28-Jährige Widerstand. Im Zuge der weiteren Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten bei den mitgeführten Sachen des 28-Jährigen Betäubungsmittel fest. Nach richterlicher Anordnung wurden in der Wohnung des Verantwortlichen weitere Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.