Aufräumarbeiten nach Sturm „Roxana“ auf K 75 bei Kell am See

Nachdem das Sturmtief über die Region gefegt ist und zahlreiche Bäume niederriss, haben Forst und LBM am frühen Montagmorgen die umgestürzten Bäume beseitigt.
(c) Winter-TV Auf der Kreisstraße bei Kell am See werden große umgestürzte Fichten beseitigt.
(c) Winter-TV Auf der Kreisstraße bei Kell am See werden große umgestürzte Fichten beseitigt.

Während am Sonntagnachmittag und Abend die Feuerwehren und der LBM im Hochwald zahlreiche umgestürzte Bäume beseitigen mussten, wurde der Streckenabschnitt K 75 Kell am See nach Holzerath und L 146 Reinsfeld in Richtung Holzerath am Abend vollgesperrt. Hier war es zu gefährlich bei eintretender Dunkelheit noch umgestürzte Bäume zu entfernen.

Forstmaschine kommt zum Einsatz 

Am Montagmorgen, als der Sturm weitergezogen war, machte sich der Forst und der LBM an die Arbeit. Große Fichten fielen auf die Straße zwischen Kell und Holzerath. Mit schwerem Gerät wurden schließlich die Bäume auf die Seite gezogen und die Straßen wieder gereinigt. Zuvor wurden Äste und die Enden links und rechts der Straße mit der Motorsäge durchgeschnitten. Nachdem die Strecke vom Streufahrzeug abgefahren wurde, konnte das Waldgebiet zwischen Hochwald und Ruwertal wieder freigegeben werden.

Bildergalerie