Auto droht in Simmertal in Baugrube abzurutschen- Feuerwehr stundenlang im Einsatz

Ein nicht alltäglicher Einsatz gab es am Samstagmorgen, 19.11.2022 für die Feuerwehr in Simmertal.
(c) Sebastian Schmitt
(c) Sebastian Schmitt

Rangierfehler

Gegen 10.30 Uhr fuhr ein Anwohner der steilen Straße „Auf Kipp“ in die dortige Baugrube. Das Rangieren hatte hier nicht so funktioniert, wie der Fahrer es sich gewünscht hätte. Das Auto drohte samt Fahrer in die Grube zu stürzen.

Stabilisierung

Umgehend wurden die Feuerwehren Hennweiler, Simmertal,  Hochstetten Dhaun, sowie Rettungsdienst und Polizei alarmiert.  Der Einsatzleiter Markus Schlarb sicherte mit seinen 40 Helfern das Auto gegen weiteres Abrutschen und rettete den Fahrer aus seiner misslichen Lage.  Mit Balken und Seilzügen konnte der Ford vor dem abstürzen gesichert werden.

(c) Sebastian Schmitt

Bergung

Schließlich konnte ein Bergungsunternehmen anrücken, um das Fahrzeug dann vorsichtig aus der Grube zu heben. Es kam auf den Abschlepper, um Beschädigungen zu begutachten. Verletzt wurde niemand.

Eigene Recherche