Auto überschlägt sich bei schwerem Unfall bei Gusterath – Fahrer eingeklemmt

Am Samstagnachmittag, 21.05.2022, kam es gegen 16.50 Uhr auf der L 143 zwischen Korlingen und Gusterath (VG Ruwer) zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Beim Überholen kollidiert 

Nach Angaben der Polizei vor Ort beabsichtigte der BMW Fahrer den Golf und ein weiteres Fahrzeug zu überholen, der Golf Fahrer wollte ebenso das vor ihm fahrende Fahrzeug überholen, somit kam es zur Kollision als der BMW Fahrer in Höhe des Golf Fahrers war und dieser auch rauszog. Durch die wahrscheinlich überhöhte Geschwindigkeit und die Wucht des Aufpralls schleuderten der Unfallverursacher und der Golf eine Böschung herunter.

Überschlagen und im Feld gelandet 

Beide landeten schließlich abschüssig auf einem großen Getreidefeld. Das Spektakuläre daran – der Verursacher überschlug sich und kam seitlich liegend zum Stillstand. Die Feuerwehr rückte an und musste den BMW Fahrer mit der Rettungsschere aus seinem Fahrzeug befreien. Hierbei musste das Dach aufgeschnitten werden.

Mehrere Stunden Vollsperrung 

Bei dem Unfall wurde der Eingeklemmte schwer, eine weitere Person leicht verletzt. Für die Rettungs- Bergungsarbeiten musste die Landstraße für knapp drei Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleiter VG Ruwer, die Feuerwehren aus Pluwig-Gusterath, Hockweiler, Franzenheim, Pellingen und Schöndorf. Zudem der Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Trier und DRK Zerf, der Notarzt Trier und die Polizei Trier.

Eigene Recherche