Autofahrer (20) bei Unfall auf A1 Hasborn lebensgefährlich verletzt

Am frühen Freitagabend, 11.06.2022 gegen 19:30 Uhr ereignete sich auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Manderscheid und Hasborn ein schwerer Verkehrsunfall.
Symbolbild Florian Blaes
Symbolbild Florian Blaes

Mit mehreren Bäumen kollidiert 

Wie die Polizei berichtet, kam ein 20-jähriger luxemburgischer Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Abseits der Fahrbahn kollidierte das Auto mit mehreren Bäumen und wurde dabei komplett zerstört.

Mit Rettungsschere befreit 

Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus dem Pkw mit der Rettungsschere befreit werden. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus geflogen.

Autobahn 6,5 Stunden gesperrt 

Die A1 zwischen Manderscheid und Hasborn war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis 2 Uhr in der Nacht voll gesperrt. Im Einsatz befanden sich mehrere Feuerwehren, Rettungshubschrauber, Polizeihubschrauberstaffel, die Autobahnmeisterei Wittlich und die Autobahnpolizei Schweich.

Pressemitteilung Autobahnpolizei Schweich