Autofahrerin (21) muss mit Rettungsschere aus Auto nach schweren Unfall gerettet werden

Am Abend kam es in der Vulkaneifel zu einem schweren Unfall. Hier musste zur Rettung der Verletzten das Dach des Autos abgetrennt werden.

(c) Feuerwehr Hillesheim

Am Samstagabend 04.12.2021 gegen 19:30 Uhr befuhr eine 21-jährige Fahrerin aus dem Bereich der VG Prüm mit ihrem Auto  die L 10 aus Kalenborn-Scheuern kommend in Richtung Oberbettingen.

Dach muss zur schonenden Rettung geöffnet werden 

Auf gerader Strecke kam sie vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und infolgedessen nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw durchfuhr das angrenzende Feld und einen Graben und kam nach ca. 300m zum Stehen. Die verletzte Fahrerin musste von Kräften der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Hierfür musste das Dach des Autos abgetrennt werden.

Autofahrerin schwer verletzt 

Die Fahrerin erlitt schwere Verletzungen und kam nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus.  Die besagte Strecke musste zur Verkehrsunfallaufnahme zwischenzeitlich für eine Dauer von zwei Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Hillesheim, Oberbettingen, Scheuern und Kallenborn. Zudem die FEZ Hillesheim, der stellv. Wehrleiter, der Rettungsdienst und die Polizei.

Weitere Infos unter:  Freiwillige Feuerwehr Hillesheim | Facebook