Betrunkener Motorradfahrer fällt an Ampel um

Im Bereich des Johanniterufers war am Donnerstagabend, 19.05.2022, ein betrunkener Motorradfahrer unterwegs. An einer Ampel fiel er mit seinem Mitfahrer um - später ignorierte er eine rote Ampel.
Im Bereich des Johanniterufers ist ein betrunkener Motorradfahrer umgefallen. Symbolbild: Unsplash/ Archer Hadland
Im Bereich des Johanniterufers ist ein betrunkener Motorradfahrer umgefallen. Symbolbild: Unsplash/ Archer Hadland

Am Donnerstag, 19.05.2022, fiel ein Motorradfahrer im Bereich des Johanniterufers aufgefallen.

Motorrad kippt um

Nach Angaben der Polizei hielt das Motorrad mit zwei Personen an der Kreuzung Karl-Marx-Straße / Johanniterufer (gegenüber der Römerbrücke) an der roten Ampel an. Dann kippte es zur Seite – und beide Personen fielen zu Boden. Passant:innen halfen den beiden Personen beim Aufrichten. Anschließend fuhr das Motorrad ein Stück vor, hielt neben einem silber-grauen Mercedes und begann kurzzeitig ein Gespräch mit dem Pkw-Fahrer. Anschließend fuhr das Motorrad laut Zeugenangaben unvermittelt über die rote Ampel.

Der Motorradfahrer trug eine grau-schwarze Motorradjacke sowie einen auffällig orange-gelben Helm. Der Sozius trug ein weißes T-Shirt und eine graue Hose sowie keinen Helm.

Fahrer zuhause angetroffen

Im Rahmen der polizeilichen Folgemaßnahmen konnte der Fahrer an seiner Wohnanschrift in Trier-Pfalzel angetroffen werden. Er stand deutlich unter dem Einfluss von Alkohol. Ihm droht unter anderem ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Die Polizeiinspektion Schweich sucht Augenzeug:innen des Vorfalls. Insbesondere die Aussage der Passanten und des Pkw-Fahrers des bezeichneten silber-grauen Mercedes könnte weitere Erkenntnisse zum Sachverhalt bringen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schweich unter 06502 / 9157 0 entgegen.

Mitteilung Polizeiinspektion Schweich (21.05.2022)