„Die Hütte brennt“ – Abiturfeier wegen Feueralarm abgebrochen

So hatten sich die Abiturientinnen und Abiturienten des Auguste-Viktoria-Gymnasiums ihre Abifeier nicht vorgestellt: die Feuerwehr und Polizei rückten nicht wegen Ruhestörung aus.
Die Abifeuer am Auguste-Viktoria-Gymnasium wurde wegen eines brennenden Lautsprechers abgebrochen. Symbolbild: Unsplash/ Max Titov
Die Abifeuer am Auguste-Viktoria-Gymnasium wurde wegen eines brennenden Lautsprechers abgebrochen. Symbolbild: Unsplash/ Max Titov

Gestern Abend, 31.03.2022, feierten die Abiturientinnen und Abiturienten des Auguste-Viktoria-Gymnasiums Trier in der Flanderstraße ihren bestandenen – oder möglicherweise nicht – Schulabschluss. Die Berufsfeuerwehr Trier und Polizeiinspektion Trier standen nicht auf der Gästeliste – und kamen trotzdem. 

Feueralarm ausgelöst

Der Grund für die ungebetenen Gäste war der ausgelöste Alarm der Brandmeldeanlage gegen 23 Uhr. Während der Abifeier geriet ein Lautsprecher „vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand“, schildert die Polizei am Freitagmorgen.

Der Schwelbrand wurde von den Personen vor Ort bereits vor Eintreffen der Rettungskräfte gelöscht. Verletzt wurde von den circa 200 anwesenden Personen glücklicherweise auch niemand. Leider konnte die Feier nach dem Vorfall aber nicht mehr fortgesetzt werden, so die Beamt:innen der Polizei.

Einsatzkräfte vor Ort

Im Einsatz befanden sich zwei Löschzüge der Berufsfeuerwehr Trier sowie Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Trier.

Polizeidirektion Trier (01.04.2022)