Ein Mensch stirbt bei Gebäudebrand nahe Kusel

Gestern Abend kam es zu einem Feuer auf einem ehemaligen Bauernhof bei Kusel. Der Bewohner konnte nicht mehr gerettet werden.

(c) Stefan Reichhart
Am Mittwochabend,  29. September 2021, gegen 21 Uhr kam es in Pfeffelbach (Kreis Kusel) etwa 20 Minuten von unserer Region entfernt an der A 62 zu einem ausgedehnten Dachstuhlbrand. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle angekommen war, loderten meterhohe Flammen auf dem Dach. Umgehend begannen die Löscharbeiten im Außenangriff, da das Gebäude nicht betreten werden konnte. Ein Augenmerk galt allerdings auch der versuchten Menschenrettung, da unklar war, ob noch ein Bewohner in dem ehemaligen Bauernhaus ist.
Nachdem das Feuer unter Kontrolle war und Trupps unter Atemschutz das Haus betreten konnten, wurde um 21:16 Uhr der leblose Bewohner des Wohnhauses in der Brandwohnung gefunden. Für Ihn kam jede Hilfe zu spät. Er starb in den Flammen und dem dichten Rauch. Um 21:44 gab die Einsatzleitung die Rückmeldung Feuer aus. Nachlöscharbeiten zogen sich bis tief in die Nacht hin.
Wie es zu dem Brand kommen konnte und wie hoch die Schäden sind, ist derzeit unklar. Die Kriminalpolizei wird hierzu ermitteln.
Im Einsatz waren die Stützpunktfeuerwehren Kusel und Altenglan, die Feuerwehren Herchweiler i.O., Reichweiler, Thallichtenberg und die Feuerwehr Pfeffelbach.

(c) Leserbild