Forstgut Hundscheid/Taben-Rodt- Mögliche Jagdwilderei

Wie erst jetzt  bekannt wurde, verendeten seit Anfang August zwei ‚stattliche‘ Rothirsche im Forstgut Hundscheid (Gemarkung Taben-Rodt). Die Eigentümerin des
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei
Symbolbild Polizei

Wie erst jetzt  bekannt wurde, verendeten seit Anfang August zwei ‚stattliche‘ Rothirsche im Forstgut Hundscheid (Gemarkung Taben-Rodt).

Die Eigentümerin des Forstgutes geht aber davon aus, dass beide Tiere durch bislang Unbekannte widerrechtlich erlegt – und anschließend im Wald liegengelassen wurden.

Die Hirsche wurden nicht aufgebrochen – die stattlichen Geweihe waren noch vorhanden.

Die Fundorte liegen sowohl südlich – wie auch nördlich, im Umkreis von ca. 300 Metern zum Forsthaus Hundscheid, nah an befestigten Waldwegen.

Eventuelle Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der Polizei Saarburg unter Tel.: 06581-91550 oder[email protected] in Verbindung zu setzen.