Frau (41) an Bushaltestelle in Trier-West ausgeraubt und verletzt

Am frühen Samstagmorgen, dem 19. November, zwischen 5:30 Uhr und 6:30 Uhr beraubten unbekannte Täter eine 41-Jährige in Trier-West.
Symbolbild (c) Florian Blaes
Symbolbild (c) Florian Blaes

An Bushaltestelle überfallen

Wie die Polizei erst jetzt mitteilte, hielt sich Frau an einer Bushaltestelle im Bereich Hornstraße/ Eurener Straße auf, als sie von zwei Männern angegriffen und beraubt wurde. Die 41-Jährige wurde durch den Angriff leicht verletzt. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen raubten die Täter Bargeld.

Beschreibung

Die beiden ihr unbekannten Tatverdächtigen beschreibt die ausgeraubte Frau als dunkelhäutig und schätzungsweise 20-25 Jahre alt. Einer der Männer trug eine blaue Jacke, der weitere eine Orange Jacke.

Dringend Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Trier ermittelt und bittet Zeugen, sich unter 0651/9779-2290 zu melden. Da die Geschädigte unmittelbar nach der Tat versuchte vorbeifahrende Fahrzeuge anzuhalten, befinden sich unter den Fahrern gegebenenfalls Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Pressemitteilung Polizei Trier