Frontalzusammenstoß auf B 327 im Hunsrück mit eingeklemmten Autofahrer – drei teils Schwerverletzte

Am Mittwoch, 29. September 2021, kam es im Hunsrück auf der B 327 bei Bell zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten.

Sebastian Schmitt/ newstr

Gegen circa 18:55 Uhr kam es auf der B 327 bei Bell zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen, das berichtet die Polizei.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei übersah ein Pkw-Fahrer an der Einmündung K 25/B 327 einen vorfahrtsberechtigten Kleintransporter. Bei dem Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher und sein Beifahrer schwer und der Unfallgegner leicht verletzt. Der Unfallverursacher war durch den Aufprall in seinem Pkw eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die B 327 war für circa eine Stunde komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Kastellaun und Bell, das DRK, ein Rettungshubschrauber, die Straßenmeisterei Kastellaun und die Polizei Simmern.