Geldautomat in Kirchberg (Hunsrück) an Tankstelle gesprengt- Täter auf der Flucht

Versuchte und vollendete Automatensprengungen halten die Polizei in ganz Rheinland-Pfalz auf Trab. In der Region wurde am Kirchberg ein Automat gesprengt. Das sind die ersten Infos dazu:
(c)Symbolbild Andreas Sommer Sprengung 2020
(c)Symbolbild Andreas Sommer Sprengung 2020

Sprengung an Tankstelle

Die Polizei hat nach der Sprengung eines Geldautomaten durch unbekannte Täter am Donnerstagmorgen,  24.11.22 um 03.58 Uhr in Kirchberg eine Fahndung eingeleitet. An einer Tankstelle am Kreisel in Richtung Flughafen Hahn wurde der Automat gesprengt und ebenfalls ein großer Schaden an dem Gebäude angerichtet.

Die Polizei fragt:

Wer hat die Tat beobachtet bzw. kann Hinweise zu den Tätern und möglichen Fluchtumständen geben? Wer hat in der näheren Umgebung abgestellte Fahrzeuge bemerkt oder Gegenstände gefunden, die der oder die Täter verloren oder weggeworfen haben könnten? Wer hat in den zurückliegenden Stunden und Tagen im Umfeld der genannten Örtlichkeit Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?

Hinweise bitte an die Polizei in Koblenz, Tel.: 0261/ 103-0

Weitere Sprengungen in RLP

Ebenfalls wurde in Hundsangen im Westerwald ein Geldautomat gesprengt, die Täter sind auf der Flucht. In Koblenz- Karthause wurde am Mittwoch ein Geladautomat gesprengt. In Bleialf in der Eifel wurde ein Automat versucht zu sprengen, dieses missglückte. Ebenfalls versuchten Unbekannte in Kaifenheim (LK Cochem-Kell) einen Automaten zu sprengen. Dies missglückte.

 

Pressemitteilung Polizei Koblenz