Großbrand bei Entsorgungsbetrieb in Konken geht glimpflich aus

Am Montagabend, 13.06.2022, um 21:27 Uhr alarmierte die Leitstelle ein Großaufgebot an Einsatzkräften in das Konker Gewerbegebiet unterhalb der Erlenhöhe. In einer Halle zur Abfallsortierung ist aus bislang ungeklärter Ursache Wertstoffmüll in Brand geraten. 
Stefan Reichhart, Presse- und Medienarbeit
Stefan Reichhart, Presse- und Medienarbeit

Dank Löschteich sichere Wasserversorgung

Neben einem direkten Löschangriff auf die betroffene Halle wurde parallel aus dem nahegelegenen Löschteich im Gewerbegebiet die Löschwasserversorgung sichergestellt. Neben der Stützpunktwehr Kusel und Altenglan waren auch die Feuerwehren Konken, Herchweiler i. O., Thallichtenberg, Ruthweiler, Schellweiler alarmiert worden. Zur Sicherstellung der Wasserversorgung war aus Glan-Münchweiler das Tanklöschfahrzeug 4.000 im Bereitstellungsraum.

100 Einsatzkräfte im Einsatz

Aus dem Brand- und Katastrophenschutz befanden sich der Gerätewagen Atemschutz und der Rettungswagen der SEG des DRK Kreisverbandes im Einsatz, die zur Sicherstellung des Eigenschutzes im Einsatz waren. Die Einsatzleitung obliegt dem Stellvertretenden Wehrleiter der VG Kusel-Altenglan Michael Weyrich aus Herchweiler. Der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Norbert Braun sowie sein Stellvertreter Stefan Reichhart machten sich vor Ort ebenso ein Bild von der Lage wie Landrat Otto Rubly.

Zur Unterstützung der Einsatzleitung war die Führungsstaffel der VG Kusel-Altenglan vor Ort und koordiniert den Einsatz. Mit der Polizei, dem Rettungsdienst sowie den Kräften von Feuerwehr und Brand- und Katastrophenschutz befanden sich rund 100 Kräfte im Einsatz.

Nachlöscharbeiten bis zum frühen Morgen

Um Mitternacht war der Brand unter Kontrolle, einzelne Feuerwehren konnten aus dem Einsatz heraus gelöst. Das Ausräumen der Halle mit Tiefladern der Firma Preis sowie das finale Löschen des Brandes zog sich aber noch einige Stunden hin, bis zum frühen Dienstagmorgen. Verletzt wurde niemand.

Stefan Reichhart, Presse- und Medienarbeit