Großer Flächenbrand: 1.000 Quadratmeter Wiese brennen bei Franzenheim

Am Wochenende war es sehr heiß und folglich etwas frischer. Nun wieder sommerlich warm. Die Brandgefahr ist dennoch weiterhoch hoch. So am Dienstagabend zu sehen auf einer Wiese bei Franzenheim
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Einsatzstichwort: „Flächenbrand groß“

Am Dienstagabend, 21.06.2022 gegen 17:50 Uhr kam es zu einem großen Flächenbrand oberhalb eines landwirtschaftlichen Hofes zwischen Franzenheim und Pluwig.

Hier brach an mehreren Stellen ein Feuer auf einer Wiese bzw. Weide aus. Die Flammen breiteten sich schnell über eine größere Fläche aus. Das Problem war, auf der brennenden Weide standen mehrere Kühe und ein Rind. Diese mussten schnellstmöglich in Sicherheit gebracht werden.

Von mehreren Seiten wurde das Feuer mit zahlreichen Strahlrohen bekämpft. Ein weiteres Ausbreiten konnte somit verhindern werden. Laut Feuerwehr verbrannte eine Fläche von rund 1.000 Meter. Die Rauchsäule war weithin sichtbar.

Mehrere Feuerwehren im Einsatz 

Nachdem der Flächenbrand gelöscht war, wurde nochmals großflächig Wasser auf die Fläche gebracht, um ein erneutes Entfachen zu verhindern. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit unklar, dass hier Dritte im Spiel waren, schließt die Polizei nicht aus.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Franzenheim, Hockweiler, Pluwig- Gusterath und Pellingen. Der Wehrleiter der VG Ruwer und das DRK Pluwig. Die Polizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Einsatz konnte nach rund zwei Stunden beendet werden.

 

 

Eigene Recherche