Großkontrolle von Polizei und Studierenden auf der B 327 Zolleiche bei Morbach

Am Samstag, 13. November, fand eine gemeinsame Kontrolle der Polizeiinspektion Morbach und Studierenden der Hochschule der Polizei an der B 327 Höhe Zufahrt „Zolleiche“ statt.

Gemeinsame Kontrolle von Beamten und Studierenden

Durch Beamtinnen und Beamte der Polizeiinspektion Morbach wurde am Samstagnachmittag, 13. November 2021, zwischen 14:00 – 18:00 Uhr eine gemeinsame Kontrolle mit Studierenden der Hochschule der Polizei durchgeführt. Bei dieser sogenannten Hospitationskontrolle führten die Studierenden, an der B 327 Höhe Zufahrt „Zolleiche“, eigenständig Verkehrskontrollen durch. Ein Hauptaugenmerk lag hierbei auf dem Erkennen von drogen- und alkoholbeeinflussten Fahrzeugführer:innen.

Drogentest, Drogenbesitz und blinder Passagier

Im Rahmen der Kontrollen wurden bei einem Fahrzeugführer betäubungsmitteltypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein freiwilliger Urintest bestätigte den Verdacht, der Test verlief positiv auf Kokain. Dem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Zudem wird gegen ihn ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Bei einer weiteren Kontrolle händigte ein Beifahrer freiwillig einen Joint aus, den er in der Jackentasche aufbewahrte. Auch hier wurde ein entsprechendes Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eigeleitet, der Joint wurde sichergestellt.

Im Zusammenhang mit der Überprüfung eines Transporters wurde weiterhin ein „blinder Passagier“ im Laderaum festgestellt. Dieser hielt sich dort ohne jegliche Sicherung auf, weil alle regulären Sitzplätze in dem Fahrzeug durch andere Insassen belegt waren. Die Insassen mussten sich in der Folge eigenständig um eine Transportgelegenheit für den überzähligen Mitfahrer kümmern. Insgesamt wurden noch drei Verstöße gegen die Ladungssicherung geahndet sowie 4 Mängelberichte ausgestellt.