Großkontrolle von Zoll und Polizei auf der B 327 Zolleiche bei Morbach

Am Freitagabend (05.11.2021) fand an der B 327 an der sogenannten Zolleiche eine Großkontrolle von Polizei und Zoll statt.

Auch Studenten der Polizei-. Hochschule nahmen teil 

Wie die Polizei berichtet, führten Beamte des Hauptzollamt Koblenz, Kontrolleinheit Flughafen sowie Beamte der Polizeiinspektion Morbach am Freitagabend (05.11.2021) gemeinsame Kontrollen im Bereich „Zolleiche“, an der B327, durch. Der Schwerpunkt der Kontrolle lag im Bereich der Betäubungsmittelkriminalität. Begleitet wurde die Kontrolle von Studenten der Hochschule der Polizei, die im Rahmen ihrer Ausbildung eigenständig Kontrollen durchführten.

Alkohol, Drogen und Waffen 

In den fünf Stunden der Kontrolltätigkeiten wurden drei Autofahrer festgestellt, die ihre Fahrzeuge unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatten. Ein Fahrer stand zudem unter Alkoholeinfluss. Bei Durchsuchungsmaßnahmen wurden neben zwei verbotenen Waffen auch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden.

Mehrere Strafverfahren eingeleitet

Insgesamt wurden vier Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel-/Arzneimittelgesetz sowie ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Ein per Haftbefehl gesuchter italienischer Staatsbürger konnte die Verhaftung vor Ort durch die Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro abwenden. Zudem wurden zwei Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen gefertigt, 6 Verwarngelder ausgesprochen und 2 Mängelberichte gefertigt.

Weitere Kontrollen in der Zukunft 

Die Polizeiinspektion Morbach plant nach den positiven Erfahrungen zukünftig weitere Kontrollen in Zusammenarbeit mit dem Zoll und der Hochschule der Polizei.