Jugendlicher flüchtet vor Polizei und verursacht beinahe Unfall 

Gestern Abend lieferten sich zwei Personen auf einer Motocross-Maschine eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. In Algenrodt kam es deswegen beinahe zu einem Unfall. Schließlich konnten die beiden Männer gestellt werden:
Symbolbild: Unsplash/ Marcus Bellamy
Symbolbild: Unsplash/ Marcus Bellamy

Auf der Bundesstraße 41 in Höhe von Frauenberg ist Polizeibeamt:innen am Mittwochabend, 27.07.2022, eine Motocross-Maschine aufgefallen, die völlig ohne Licht und ohne Kennzeichen  in Richtung Idar-Oberstein fuhr.

Gefährliche Flucht vor Polizeikontrolle

Laut Angaben der Polizei sollte das Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Als die beiden Personen auf der Motocross-Maschine die Aufforderung erhielten, beschleunigte der Fahrer und flüchtete in Richtung Algenrodt. Dabei missachtete der Fahrer aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis sämtliche Verkehrsregeln, mehrere Stoppschilder und befuhr teilweise die Gegenfahrbahn. Ein Pkw konnte eine Kollision nur verhindern, weil er im Bereich zwischen der Rilchenbergkaserne und der Abfahrt zur Panzerstraße sein Fahrzeug schnell genug bremste.

Polizei stellt Flüchtige zu Fuß

Die beiden Personen entschieden sich wenig später, ihre Flucht fußläufig fortzusetzen. Den Polizeikräften gelang es jedoch, sie einzuholen und zu stellen. Dabei stellte sich heraus, dass der 17-jährige Fahrer der Maschine „sichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss“ stand und zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zur Feststellung seiner Fahrtüchtigkeit wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Auch gegen 26-jährigen Mitfahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Bei ihm wurde während der Durchsuchung eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt.  werden.

Fahrer des Beinahe-Unfall-Autos:

Die Polizeiinspektion Idar-Oberstein bittet insbesondere den umsichtigen Verkehrsteilnehmer, der sein Fahrzeug abbremsen musste, sich mit der Polizeiinspektion Idar-Oberstein in Verbindung zu setzen.

Mitteilung Polizeiinspektion Idar-Oberstein (28.07.2022)