Kind (11) und 59-Jährige schwer verletzt: Zwei Unfälle an Zebrastreifen

Innerhalb von zwölf Stunden kam es zu zwei schweren Unfällen an einem Zebrastreifen in Merzig. In beiden Fällen wurden Fußgänger von einem Pkw erfasst - in einem Fall eine 59-jährige Frau und beim zweiten Unfall ein 11-jähriges Kind.
An einem Zebrastreifen in Merzig kam es zu zwei schweren Unfällen kurz hintereinander. Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin
An einem Zebrastreifen in Merzig kam es zu zwei schweren Unfällen kurz hintereinander. Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin

An einem Zebrastreifen in der Losheimer Straße in Merzig kam es zu zwei schweren Unfällen innerhalb von zwölf Stunden.

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt

Der erste Unfall ereignete sich am Dienstagabend, 19.07.2022. Ein stadteinwärts fahrender Autofahrer (34) übersah eine Fußgängerin (59), die gerade den Zebrastreifen passierte. Die 59-Jährige wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und erlitt schwere Verletzungen. Gegenüber der Polizei habe der Mann angegeben, dass er durch die tiefstehende Sonne geblendet wurde.

Besonders tragisch: laut Angaben der Polizei feiert die Frau heute ihren 60. Geburtstag, den sie im Krankenhaus verbringen wird.

Kind von Auto erfasst

Am heutigen Morgen, 20.07.2022, kam es zu einem zweiten Unfall an demselben Zebrastreifen. Ein 11-jähriges Mädchen war auf dem Weg zur Schule, als sie hinter einem Bus den Zebrastreifen überquerte. Ein Autofahrer (37), der stadtauswärts unterwegs war, übersah das Kind. „Die Folgen des Unfalls verliefen ähnlich schwer“ wie beim Unfall am Abend zuvor, so die Angaben der Beamt:innen.

Den Unfallopfern wünscht die Polizeiinspektion Merzig eine schnelle und vollständige Genesung.

Mitteilung Polizeiinspektion Merzig (20.07.2022)