Kontrollen auf der Autobahn: Mann führt 12 Kilogramm Marihuana mit sich

In den letzten Tagen wurden auf den umliegenden Autobahnen intensive Kontrollen durchgeführt. Mit dem Schwerpunkt "Bekämpfung der Eigentumskriminalität und Schmuggeldelikten". Die Beamt:innen waren erfolgreich:
Bei einem 39-Jährigen wurden 12 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Auf dem Foto zu sehen: Sichergestelltes Marihuana vom Zollfahndungsamt Hamburg. Foto: Zoll
Bei einem 39-Jährigen wurden 12 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Auf dem Foto zu sehen: Sichergestelltes Marihuana vom Zollfahndungsamt Hamburg. Foto: Zoll

Insgesamt 102 Fahrzeuge und 192 Personen wurden in den letzten Tagen kontrolliert. Zivilfahnder der Polizeidirektion Wittlich führten auf den Autobahnen des Polizeipräsidiums Trier mit Unterstützung mehrerer Beamt:innen aus Mainz, Koblenz, Rheinpfalz und des Polizeipräsidiums Südhessen umfangreiche Kontrollen durch.

Drogenkurier-Karriere vorerst beendet

Ein Mann glänzte gleich mit mehreren Verstößen: der 39-Jährige war mit einem gefälschten Ausweis und ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs. Noch dazu führte er als Drogenkurier zwölf Kilogramm Marihuana bei sich. Die Polizei nahm den Mann noch vor Ort fest. Die weitere Bearbeitung des Falls hat das Fachkommissariat der Kriminalinspektion Wittlich übernommen. Laut Polizei wurde die Untersuchungshaft angeordnet und der Mann in eine JVA gebracht.

Teures Urlaubsende

Bei der Kontrolle einer Gruppe von norwegischen Urlaubsrückkehrern wurden verschiedene Betäubungsmittel gefunden und sichergestellt. Zudem stand der Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Diesem wurde nach der Entnahme einer Blutprobe die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden untersagt, informiert die Polizei in ihrer Mitteilung. Zudem seien bei dieser Gruppe 3.000 Euro Bargeld zur Sicherung der Strafverfahren einbehalten worden.

Weitere Erfolge der Kontrollen

Vier Personen, die sich unerlaubt in Deutschland aufhalten, seien bei den Kontrollen entlarvt worden. Zum Teil hatten diese gefälschte amtliche Ausweise bei sich, die jeweils vor Ort sichergestellt wurden. Weiter wurden vier Fahrzeuge kontrolliert, für die keine Haftpflichtversicherung bestand. Die Fahrer erwartet jeweils ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

 

Mitteilung Polizeidirektion Wittlich (02.08.2022)