Lkw kippt auf B 327 zwischen Thalfang und Morbach um: Fahrer eingeklemmt

Am Mittwoch, 18.01.2023, gegen 01:20 Uhr, ereignete sich auf der B 327 bei Odert ein Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw auf die Seite kippte.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Gegen Böschung und umgestürzt

Wie die Polizei berichtet, war der Lkw zuvor aus bislang ungeklärter Ursache in einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und die dortige Böschung hinaufgefahren. Letztlich kippte der Lkw auf die Seite und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Fahrer eingeklemmt

Der Fahrer wurde hierbei mit den Beinen im Bereich des Armaturenbrettes eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig befreien. Er musste durch die hinzugerufene Feuerwehr und den Rettungsdienst befreit werden. Der Fahrer wurde, laut Polizei, glücklicherweise nur leicht verletzt. Er wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Kran zur Bergung

Für die Befreiung aus seiner misslichen Lage, wurde die Windschutzscheibe durch die Feuerwehr aufgeschnitten. So konnte man an ihn heran kommen und ihn mit den Spezialgeräten befreien. Die Feuerwehr sicherte zudem die Unfallstelle ab und leuchtete diese aus. Nach der Rettung rückte schließlich ein Bergungsunternehmen aus Trier an. Mit einem Kran konnte der Lkw aufgerichtet und geborgen werden.

Sperrung der Bundesstraße

Zunächst war die B 327 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt, dann wurde der Verkehr über eine Ampelanlage einspurig vorbeigeleitet. Die Bergung konnte glücklicherweise auf der betroffenen Straßenseite durchgeführt werden. Gegen 06:30 Uhr war die Unfallstelle wieder geräumt.

Kräfte im Einsatz

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Thalfang und Rorodt. Das DRK Thalfang, ein Notarzt und die Polizei Morbach. Weiterhin der LBM Thalfang und ein Bergungsunternehmen aus Trier.

Pressemitteilung Polizei Morbach und eigene Recherche