Nach Events am Bostalsee: Polizei leitet zahlreiche Verfahren ein

Gleich zwei Veranstaltungen am Botstalsee in Nohfelden sorgten am Feiertag für zahlreiche Ordnungswidrigkeiten. Gäste müssten sich auf entsprechende Verfahren einstellen. Das sind die Angaben der Polizei dazu:
Foto: HerrHofnarr, Bostalsee von oben, CC BY-SA 4.0
Foto: HerrHofnarr, Bostalsee von oben, CC BY-SA 4.0

Am gestrigen Pfingstmontag, 06.06.2022, führte das „SR3 Kinderfest“ und das „Hanamog-Treffen“ zu einem sehr starken Besucher- und Verkehrsaufkommen am Bostalsee, informiert die Polizeiinspektion Nordsaarland.

„Radwege sind keine Parkplätze“

Viele Besucher:innen ignorierten die Straßenverkehrsordnung: „Als der nächstgelegene Parkplatz zu den Veranstaltungen belegt war, wurden die Fahrzeuge kurzerhand auf dem kompletten Radweg zwischen Neunkirchen Nahe und Bosen abgestellt.“, heißt es in der Mitteilung der Polizei am Montagabend. Folglich sei kein Durchkommen für Radfahrer:innen und Fußgänger:innen möglich gewesen. Weiter entfernte Parkplätze hätten hingegen noch ausreichend Kapazität geboten, blieben aber unbenutzt.

Zahlreiche Bußgeldverfahren

Das Parken auf dem Geh-/ Radweg ist eine Ordnungswidrigkeit und wird mit 55 Euro geahndet. Die Beamt:innen der Polizeiinspektion Nordsaarland waren am Montag vor Ort und leiteten entsprechend „zahlreiche Ordnungswidrigkeitenverfahren ein“, heißt es abschließend.

Mitteilung Polizeiinspektion Nordsaarland (06.06.2022)