Nachtrag Kontrolle in Wadern: Mann (22) hat nicht nur gefälschten Impfpass, sondern auch gefälschten Genesenennachweis

Wir berichteten von einem 22-Jährigen aus Trier, der einen gefälschten Impfpass in Wadern vorgezeigt hatte. Nun kommt es noch "dicker" für ihn:
20220213_100239
20220213_100239

In der Nacht zum 13.02.2022 führten Polizeibeamte der Polizei Nordsaarland eine Spielhallenkontrolle im Stadtbereich Wadern durch. Hierbei stellten sie bei einem 22-jährigen Gast einen gefälschten Impfpass sicher. In dem Impfpass waren zwei Corona-Impfungen eingetragen, die dem Mann tatsächlich jedoch nicht verabreicht worden waren (wir haben berichtet).

Genesenennachweis bei Kontrolle zur Spielhalle vorgezeigt

Der in Trier wohnende Mann zeigte anlässlich dieser Kontrolle beim Betreten der Spielhalle der Aufsichtsperson einen Genesenennachweis vor. Dieser Genesenennachweis war angeblich von einem Amtsarzt des Gesundheitsamtes Trier ausgestellt worden. Die von der Polizei Nordsaarland hierzu getätigten Ermittlungen ergaben, dass der Genesenennachweis ebenfalls gefälscht ist.

Gegen den Mann wird deshalb ein zweites Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung eröffnet. Bleibt zu hoffen, dass er vorher genug Geld gewonnen hatte. Denn das ist ja dann erst einmal wieder weg.