Neue Fahrzeuge für die Feuerwehren in Laufeld, Landscheid, Enkirch und Kinheim

Innenminister Roger Lewentz hat mitgeteilt, dass die Verbandsgemeinden Wittlich und Traben-Trarbach (Landkreis Bernkastel-Wittlich) Fördermittel in Gesamthöhe von 176.000 Euro für die Feuerwehr erhalten. Gefördert wird die Anschaffung verschiedener Feuerwehrfahrzeuge an den Standorten Laufeld, Landscheid, Enkirch und Kinheim.
Symbolbild Feuerwehr (Andreas Sommer)
Symbolbild Feuerwehr (Andreas Sommer)

„Die Arbeit des Brand- und Katastrophenschutzes ist wertvoll und wichtig. Das haben wir insbesondere in den vergangenen Monaten gemerkt. Es ist wichtig, dass die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz gut und modern ausgestattet sind. Die neuen Fahrzeuge sollen weiter zur guten Arbeit der Feuerwehreinheiten im Landkreis Bernkastel-Wittlich beitragen“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

Mehrzwecktransportfahrzeuge für Laufeld und Landscheid 

Die Verbandsgemeinde Wittlich plant, ihre Fördermittel in Höhe von 60.000 Euro für den Erwerb von je einem neuen Mehrzwecktransportfahrzeug (MZF 2 (RP)) mit Ladehilfe für die Standorte Laufeld und Landscheid einzusetzen. Mehrzwecktransportfahrzeuge transportieren in der Regel Sonderlöschmittel oder fungieren als Nachschubfahrzeuge für benötigte Geräte.

Neue mittlere Löschfahrzeuge für Enkirch und Kinheim 

An den Standorten Enkirch und Kinheim der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach soll die Fördersumme in Höhe von 116.000 Euro eingesetzt werden, um je ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) anzuschaffen. Mittlere Löschfahrzeuge verfügen über einen Löschwasservorrat von 1000 Litern. Außerdem sind sie ausreichend ausgestattet, um im kleinen bis mittleren Rahmen technische Hilfe leisten zu können.

Nachdem das Land die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz in einer ersten Förderrunde im Februar 2021 mit acht Millionen Euro unterstützen konnte, stellt Innenminister Roger Lewentz in einer zweiten Herbst-/Winterförderrunde einen Bewilligungsrahmen von weiteren 4,9 Millionen Euro für kommunale Bau- und Beschaffungsmaßnahmen der Feuerwehren zur Verfügung. „Das zur Verfügung gestellte Budget soll genutzt werden, um landesweit insgesamt neun Neu-, Um- und Erweiterungsbaumaßnahmen an Feuerwehrhäusern sowie 76 Beschaffungen von Feuerwehreinsatzfahrzeugen und Sonderfahrzeugen, wie zum Beispiel Logistikfahrzeugen, die nicht der Brandschutzbekämpfung dienen, zu fördern“, teilte der Minister mit.

In den letzten zehn Jahren hat das Land neben der Beschaffung von Feuerwehreinsatzfahrzeugen insbesondere den Bau von Feuerwehrhäusern und Feuerwachen gefördert.