Polizei Bitburg stoppt berauschte Fahrer: Test positiv auf Cannabis, Kokain und Amphetamin

Letzte Nacht konnten die Beamten der Polizeiinspektion Bitburg bei einer Verkehrskontrolle mit dem Schwerpunkt „Alkohol- und Betäubungsmittel im Straßenverkehr“ zahlreiche Fahrer unter dem Einfluss von Cannabis, Alkohol, Kokain und Amphetamin stoppen.

Symbolbild: Pixabay

Schwerpunkt „Alkohol und Drogen im Verkehr“

In der Nacht von Mittwoch, 12.01.2022, auf Donnerstag, 13.01.2022, führte die Polizeiinspektion Bitburg Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunktthema „Alkohol- und Betäubungsmittel im Straßenverkehr“ durch. Auch bei einer vergangenen groß angelegten Verkehrskontrolle wurden zahlreiche berauschte Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Die Beamten mussten auch in der Nacht bei mehreren Fahrzeugführern feststellen, dass diese ihre Wagen in einem berauschten Zustand im öffentlichen Straßenverkehr führten. In Trier konnten am Wochenende vier berauschte Fahrer gestoppt werden.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Gegen 23:30 Uhr wurde ein 43-jähriger Fahrer angehalten, der zum Zeitpunkt der Kontrolle unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Fahrzeugschlüssel wurde präventiv sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Drogentest positiv auf Amphetamin

Gegen Mitternacht wurde ein weiterer Fahrzeugführer mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 48-jährige Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin. Daher wurde dem Fahrer zu Beweiszwecken eine Blutprobe entnommen.

Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden vorerst sichergestellt.

Drogentest positiv auf Kokain und Amphetamin

Nur eine halbe Stunde später wurde eine 32-jährige Fahrerin auf ihre Fahrtauglichkeit überprüft. Diese stand zum Kontrollzeitpunkt ebenfalls unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein freiwilliger Drogenschnelltest verlief bei ihr positiv auf Kokain und Amphetamin. Dementsprechend erfolgte auch hier die Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins.

Der Fahrzeugschlüssel wurde an die fahrtaugliche Beifahrerin übergeben.

Drogentest positiv auf Amphetamin und Cannabis

Gegen 01:30 Uhr konnten bei einem weiteren Verkehrsteilnehmer ebenfalls Hinweise auf eine aktuelle Betäubungsmittelbeeinflussung gewonnen werden. Der Drogenschnelltest verlief bei dem 35-jährigen Mann positiv auf Amphetamin und Cannabis. Auch hier wurden die beweiserheblichen Maßnahmen getroffen.

Ebenso bei einem 32-jähriger Mann, der gegen 02:00 Uhr mit seinem Lastkraftwagen die Kontrollstelle passierte. Bei diesem verlief der freiwillige Drogenschnelltest positiv auf Cannabis. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Blutprobe entnommen. Die mitgeführten Papiere wurden vorerst sichergestellt.