Polizei sucht Zeugen zu zwei Rasern in der Wittlicher Innenstadt

Am späten Mittwochabend, 13. Oktober, waren zwei viel zu schnell fahrende BMW in der Innenstadt in Wittlich unterwegs. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Symbolbild: Pixabay

1. Fall: Gefährliche Überholmanöver

Die Polizei berichtet, dass am Mittwoch, 13. Oktober 2021, gegen 22.20 Uhr, ein Zeuge der Polizei meldete, dass ein schwarzer BMW X5, die Friedrichstraße in Wittlich in Richtung Bungert mit stark überhöhter Geschwindigkeit befahren und dabei mindestens drei Fahrzeuge überholt habe. Der 24-jährige Fahrer konnte im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde kein anderer Verkehrsteilnehmer behindert oder gefährdet.
Die durch den BMW X 5 überholten Fahrzeugführer und weitere Zeugen hinsichtlich der Fahrweise werden gebeten, sich mit der Polizei Wittlich unter 06571 / 926-0 in Verbindung zu setzen.

2. Fall: Versuchte Flucht

Gegen 23.00 Uhr befuhr eine Streife die Friedrichstraße in Richtung Bungert. Der Streife kam ein blauer 5er BMW ohne vorderes Kennzeichen und mit überhöhter Geschwindigkeit entgegen. Bei der Wendung des Polizeifahrzeugs beschleunigte der Fahrer und versuchte offensichtlich, sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Dabei fuhr der 28-jährige BMW-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet. Das Fahrzeug konnte in der Allensteiner Straße angetroffen werden, als der Beifahrer gerade das vordere Kennzeichen ans Fahrzeug montierte.
Zeugen, die die Fahrweise des blauen 5er BMW ohne vorderes Kennzeichen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Wittlich unter 06571/926-0 zu melden.

In beiden Fällen werden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet und auch die zuständige Führerscheinstelle informiert.