Polizeimord in Kusel: Landtag gedenkt getöteter Polizisten

Mit einer Schweigeminute und Redebeiträgen will der Landtag in der kommenden Woche den getöteten Polizeikräften gedenken. Das parlamentarische Gedenken soll der erste Punkt auf der Tagesordnung sein.
Der rheinland-pfälzische Landtag will den getöteten Polizeikräften in der nächsten Plenarsitzung gedenken. Foto: Robin Hoffmann/ newstr
Der rheinland-pfälzische Landtag will den getöteten Polizeikräften in der nächsten Plenarsitzung gedenken. Foto: Robin Hoffmann/ newstr

In seiner Plenarsitzung am kommenden Mittwoch, 16.02.2022, will der rheinland-pfälzische Landtag den getöteten Polizeikräften gedenken. Die 24-jährige Polizeianwärterin und der 29-jährige Oberkommissar wurden am Montag, 31.01.2022, bei einer Verkehrskontrolle nahe Kusel erschossen. Die Würdigung der beiden Polizeikräfte soll der erste Punkt auf der Tagesordnung sein, darauf verständigte sich der Ältestenrat des Landtags.

Schweigeminute und Redebeiträge

Nach einer Schweigeminute werden Landtagspräsident Hendrik Hering und Ministerpräsidentin Malu Dreyer Ansprachen halten. Anschließend sind noch kurze Redebeiträge der Vorsitzenden der beiden größten Fraktionen im Landtag, Christian Baldauf von der CDU und Sabine Bätzing-Lichtenthäler von der SPD, geplant.