Polizeinews kurz & kompakt aus der Region (30.04.)

Verkehrsunfall, eine Person leicht verletzt Ort: Dreis-Brück, B 421/ Zeit: 28.04.2021, 06.40Uhr. Eine 41 Jahre alte Autofahrerin aus der VG

Bei der Kontrolle zeigte sich, dass die Fahrerin deutlich alkoholisiert war. Symbolbild

Verkehrsunfall, eine Person leicht verletzt

Ort: Dreis-Brück, B 421/ Zeit: 28.04.2021, 06.40Uhr. Eine 41 Jahre alte Autofahrerin aus der VG Gerolstein befuhr am gestrigen Mittwoch die B 421. Im Streckenverlauf hatte sie zum Überholen angesetzt. Möglicherweise hatte sie, bedingt durch die tiefstehende Sonne, das entgegenkommende Fahrzeug nicht sofort bemerkt. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, lenkte sie ihren Wagen in den Straßengraben. Dort kollidierte sie mit einem Schilderpfosten. Die Fahrerin wurde zwecks Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. Am PKW der 41-Jährigen entstand Sachschaden. Das Auto des Entgegenkommenden und einem weiteren am Geschehen beteiligten Fahrzeug wurden nicht beschädigt.


Einbruchsdiebstahl in Nimshuscheider Mühle, Bergstraße

Während der Abwesenheit der Hausbewohner schlugen unbekannte Täter am Donnerstag, den 29.04.2021, in der Zeit von 11.00 Uhr – 15.00 Uhr die Glasscheibe eines zum Garten gelegenen Fensters ein und gelangten so in die Räumlichkeiten des Hauses. Die Räume wurden nach Wertgegenständen durchsucht, nach ersten Überprüfungen wurde Bargeld und Schmuck entwendet.


Versuchter Einbruch in Grundschule Jünkerath

Mutmaßlich in der Zeit nach Schulschließung am Mittwochnachmittag, 28.04.2021 bis zum Schulbeginn am nächsten Morgen, versuchten bisher unbekannte Täter durch Hebeln an Fenstern und Türen in das Gebäude der Grundschule Jünkerath zu gelangen, woran sie jedoch scheiterten. Zwar wurde nichts entwendet, jedoch entstand Sachschaden durch die Hebelversuche.

In beiden Fällen bittet die Polizei mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tataufklärung geben können oder sonst verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit der Polizeiinspektion Prüm in Verbindung zu setzen.


Versuchter Diebstahl auf dem Gelände des alten Sägewerks

Am Donnerstagabend, dem 29.04.21 kam es zunächst gegen 21:45 Uhr auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks Hinzerath zu einem verdächtigen Sachverhalt. Der Besitzer des Geländes meldete zu diesem Zeitpunkt drei Personen mit Taschenlampen auf dem Gelände. Das Areal wurde mit 2 Funkstreifen sowie dem Besitzer selbst überprüft. Auf dem sehr weitläufigen Gelände konnten jedoch keine Personen mehr angetroffen werden. Zuvor hatte der Eigentümer von einem verdächtigen weißen PKW mit BIR-Kennzeichen (weiteres nicht bekannt) berichtet, welchen er in unmittelbarer Tatortnähe gesehen habe. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug verlief ebenfalls ergebnislos. Gegen 00.00 Uhr meldete der Besitzer den gleichen Sachverhalt erneut. Durch eine Kameraaufspielung auf seinem Mobiltelefon sei er auf Personen mit Taschenlampen auf dem Gelände aufmerksam gemacht worden. Eine erneute Absuche mit 2 Funkstreifen und der Unterstützung eines Diensthundeführers verlief negativ. Die Polizei geht davon aus, dass sich die Täter an dort befindlichen landwirtschaftlichen Fahrzeugen zu schaffen machen wollten. Zu einem Diebstahl ist es nach bisherigen Erkenntnissen jedoch noch nicht gekommen. Eine Personenbeschreibung liegt nicht vor. Die Polizei Morbach bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zur Aufklärung der vorliegenden Straftat.


Erneut illegale Müllentsorgung 

Wieder mal wurde an zwei Orten Müll illegal entsorgt. In der Zeit vom 19.04.2021 bis zum 21.04.2021 wurde an der L 16 von Hersdorf kommend in Richtung Mürlenbach, etwa zwei Kilometer hinter Hersdorf in einem linksseitig gelegenen Feldweg Elektroschrott illegal entsorgt. In dem Elektroschrott befanden sich Herdplatten, Fernseher, Videorecorder und diverser anderer Elektroschrott. Eine weitere illegale Müllentsorgung wurde am 29.04.2021 der Polizei Prüm mitgeteilt. Auf einem Parkplatz neben der B 410 in Höhe der Dausfelder Höhe wurden mehrere Säcke Hausmüll und Bauschutt illegal entsorgt.

Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Prüm unter Tel.: 06551-9420 oder per E-Mail: [email protected] in Verbindung zu setzen.

Meistgelesen