Schwerer Unfall in Schillingen: Feuerwehr rettet eingeklemmten Autofahrer

Am späten Sonntagabend, 23.10.2022, gegen 21:40 Uhr kam es am Ortsausgang Schillingen auf der Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Waldweiler zu einem schweren Verkehrsunfall.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Auto fährt in Wald gegen Baum

Nach Polizeiangaben ist hier, aus bislang ungeklärten Gründen, ein Autofahrer von der Straße abgekommen und neben der Fahrbahn eine steile Böschung in einen Fichtenwald gestürzt. Hierbei kam das Auto wenige Meter von der Straße entfernt an einem Baum zum Stillstand.

Autofahrer wurde eingeklemmt

Der Fahrer wurde hierbei bei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem das Auto gegen Wegrollen gesichert war, wurde es noch mit Holz unterbaut. Zunächst wurde mit schwerem hydraulischem Gerät sowie der Rettungsschere ein Zugang vom Kofferraum kommend geschaffen. Jedoch hinderten die Sitze ein Herausholen des Verunfallten.

Feuerwehr rettet den Verletzten

Somit kam die Rettungsschere an der Beifahrertür erneut zum Einsatz. In Absprache mit dem Rettungsdienst konnte hier der Verletzte gerettet werden. Nach notärztlicher Versorgung kam dieser schließlich mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Vollsperrung

Die Feuerwehr hatte neben der Rettung noch das Absichern und Ausleuchten der Unfallstelle sowie die Sicherung des Brandschutzes als Aufgabe. Das Auto musste mit einem Totalschaden geborgen werden.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Bahnhofstraße in beide Richtungen voll gesperrt.

Kräfte im Einsatz

Im Einsatz war die FEZ Kell am See, die Feuerwehren aus Schillingen, Heddert und Zerf. Weiterhin das DRK Zerf, der Notarzt Saarburg, die First Responder Mandern und die Polizei Hermeskeil.

Eigene Recherche