Schwerer Verkehrsunfall: Frontalzusammenstoß auf B 51

Gestern Morgen, 31.03.2022, kam es auf der B 51 zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen zwei entgegenkommenden Wagen.
Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin
Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Symbolbild: Unsplash/ Jonas Augustin

Auf der B 51 zwischen Saarhölzbach und Taben-Rodt kam es am Donnerstagmorgen, 31.03.2022, im Kurvenbereich des dortigen Hartsteinwerkes zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen zwei entgegenkommenden Autos.

Überholmanöver missglückt

Nach Angaben von Unfallzeugen überholte die 27-jährige Unfallverursacherin aus dem Saarland mehrere Fahrzeuge im Kurvenbereich. Trotz Ausweichmanöver auf die Richtungsfahrbahn Mettlach/ Saarburg konnte der ihr entgegenkommende 32-jährige Fahrer aus dem Kreis Trier-Saarburg nicht mehr ausweichen. Zwischen den beiden Autos kam es zum Frontalzusammenstoß.

Die jeweils allein im Fahrzeug befindlichen Fahrzeugführer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme (circa 2,5 Stunden) war die B 51 voll gesperrt. Eine Um-/ bzw. Ableitung wurde mit Unterstützung der saarländischen Kolleg:innen eingerichtet.

Einsatzkräfte vor Ort

Im Einsatz waren die Straßenmeisterei Saarburg mit zwei Fahrzeugen, die Feuerwehr Taben-Rodt, zwei Rettungswagen des DRK, ein Notarztwagen, je eine Funkstreife der Polizeiinspektion Merzig und Saarburg sowie der Polizeihubschrauber Rheinland-Pfalz.

 

Mitteilung Polizeidirektion Trier (31.03.2022)