Spektakulärer Unfall: Lkw stürzt Böschung an B 51 Kunkelborn hinab – Fahrer schwer verletzt

Am Mittwochmorgen, 08.06.2022, kam es um 06:30 Uhr auf der B 51 Bitburg Richtung Trier, zwischen Helenenberg und Windmühle, zu einem spektakulären Unfall.
(c) Florian Blaes
(c) Florian Blaes

Lkw stürzt Böschung hinab 

Nach Informationen der Polizei ist ein Lkw in Fahrtrichtung Bitburg unterwegs, als er, Höhe Kunkelborn, aus bislang ungeklärten Gründen, rechts gegen die Leitplanke fuhr. Der Fahrer lenkte gegen und kam auf die Gegenspur, durchbrach die Leitplanke und stürzte neben einer Brücke die Böschung hinab.

Völlig zerstört kommt das Führerhaus auf einem landwirtschaftlichen Weg zum Stillstand. Mehrere Bäume hat er hierbei komplett entwurzelt. Den Bäumen hat der Fahrer es auch zu verdanken, dass es nicht zu einem noch schlimmeren Unfall kam, denn diese haben ihn gut abgefedert. Hier ist sich auch die Feuerwehr sicher, wenn der Lkw nur wenige Meter weiter links die Brücke abgestürzt wäre, hätte es weitaus schlimmer enden können.

Fahrer schwer verletzt 

Der Lkw-Fahrer konnte sich mithilfe des Rettungsdienstes aus dem Führerhaus befreien und kam nach notärztlicher Versorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, und stellte den Brandschutz sicher, da auch große Mengen an Kraftstoffe ausgelaufen waren. Die Bundesstraße musste voll gesperrt werden. Es kam zu kilometerlangen Rückstaus, vor allem für die Lkw im Berufsverkehr.

Sperrung der B 51

Zur Bergung mit einem Kran wird die B 51 von Bitburg nach Trier an dieser zweispurigen Stelle wohl noch mehrere Stunden gesperrt bleiben. In Fahrtrichtung Bitburg wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Zusammenarbeit der Feuerwehren 

Im Einsatz war die FEZ und Wehrleitung VG Trier-land. In gemeinschaftlicher Zusammenarbeit die Feuerwehren aus Newel, Welschbillig, Konz und wehren aus dem Eifelkreis. Das DRK mit RTW und Notarzt aus Ehrang, die Polizei Trier und Bitburg und der LBM.

Eigene Recherche