Spektakulärer Unfall: Sattelschlepper fährt gegen Brücke und reißt Auflieger ab

Am Mittwochnachmittag, 05.01.2021, gegen 16:30 Uhr kam es in der Kürenzerstraße in Trier an der Bahnunterführung zu einem spektakulären Unfall mit einem Lkw.
IMG-20220105-WA0107
IMG-20220105-WA0107

Bereits mehrere Unfälle an der Unterführung 

Diese Unterführung hat es in sich. Hier kam es schon mehrmals zu Unfällen mit Lkw, die an der Brücke hängen geblieben sind, weil die Höhe falsch eingeschätzt wurde. Doch am Mittwochnachmittag, 05.01.2022, kam es zu einem spektakulären Unfall.

Unter die Brücke „gerast“

Ein Sattelschlepper-Fahrer missachtete wohl sämtliche Verkehrsschilder, auch eines nochmals speziell an der Brücke mit der Höhenangabe 3,7 m und fuhr ohne „zu zucken“ in die Unterführung ein. Hierbei riss er fast den gesamten Auflieger ab. Die Ladung verschob sich und wurde ebenfalls stark beschädigt.

Fast komplett unter die Brücke stehend, kam schließlich der Lkw zum Stillstand.

Prüfung der Brücke 

Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt und schlug die Hände über dem Kopf zusammen. Der Schaden ist enorm. Statiker überprüften die Schäden an der Eisenbahnbrücke. Der Bahnverkehr war jedoch nicht beeinträchtigt.

Bergung und Vollsperrung 

Am Abend wurde der Lkw aufwendig mit Steil Kranarbeiten aus Trier geborgen und zum Betriebshof gebracht. Dort wurde die nicht beschädigte Ladung umgeladen. Der Auflieger wurde völlig zerstört.

Die Unfallstelle war mehr als zwei Stunden für den Verkehr komplett gesperrt, was im abendlichen Berufsverkehr für ein Verkehrschaos sorgte. Die Buslinie 3 musste für diesen Zeitraum umgeleitet werden.

Hier sind die Bilder dazu: 

Besuchen Sie folgende Seite:  Steil Kranarbeiten | Facebook